Kostenloser Versand nach D ab € 40,-
Schneller Versand
günstige Preise
Große Auswahl

Testbericht: Elektroroller Innovagoods Pro faltbarer Elektroroller

Sie sind in aller Munde und zaubern so manchem Bürokraten die Angstfalten auf die Stirn. Die Rede ist von Elektrorollern, genauer Elektrotretrollern.

 

Ein solches „Höllenteil“ habe ich für euch getestet und kann vorab sagen, es gibt momentan noch einige Schwachstellen, aber für sehr viele Einsatzgebiete ist diese Art der Fortbewegung eine echte Alternative.

 

Nach dem Auspacken stellte ich als erstes fest, dass der Zusammenbau erstaunlich einfach gestaltet war: Lediglich vier Schrauben waren mit dem mitgelieferten Inbusschlüssel am Lenker zu befestigen und schon war der bereits vorgeladene Scooter einsatzbereit.

 

Die erste Fahrt führte mich raus aus der gepflasterten Einfahrt auf die sauber geteerte Straße. Der erste Eindruck nachdem ich die aalglatte Straße erreichte: Eine Federung hätte diesem Modell für Fahrten auf Kopfsteinpflaster sicherlich gutgetan. Um hier Skeptikern den Wind direkt im Aufkeimen aus den Segeln zu nehmen: Wir befinden uns hier jedoch auch in einem Preissegment zwischen 300€ und 500€!

 

Nach den ersten Metern Fahrt stellt ich fest, dass ich den 300 Watt starken Motor mit meinen 70 kg Körpergewicht am Fortkommen nicht sonderlich hinderte. Nach circa 200 Metern war ich aus dem Stand auch direkt bei der maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h angekommen. Ein leises Piepen bestätigte kurz darauf, dass auch der eingebaute Tempomat mittlerweile seine Funktion aufgenommen hatte. Somit konnte ich nun, ohne den Gashebel weiter betätigen zu müssen, nahezu lautlos über den Asphalt schweben.

 

Weitere 500 Meter auf einer äußerst geraden Strecke später kam die erste Kurve auf mich zu. Die Verzögerung über die hintere Scheibenbremse in Zusammenarbeit mit der Motorbremse vorn klappte tadellos und war zu jeder Zeit ausreichend kontrollierbar. Bei der Einfahrt in die Kurve stellte ich jedoch fest, dass der tiefe Schwerpunkt in Zusammenspiel mit dem hohen Lenker ein ungewohntes Fahrgefühl mit sich brachte.

 

Nachdem auch diese Herausforderung gemeistert war, nahm ich mir vor, das Fahrzeug auf Herz und Nieren zu testen und steuerte den nächsten Feldweg an. Mein erster Eindruck zum Thema fehlender Federung bestätigte sich erneut. Ein kleiner Workaround war jedoch schnell gefunden: Stellt man sich etwas auf die Zehenspitzen, federten die eigenen Füße nun die Unebenheiten der Straße hervorragend ab. Somit war dann auch geklärt, dass ein solches Modell doch eher für die Straße innerhalb der Stadt und nicht für die Fahrt Querfeldein konstruiert wurde.

 

Kurz nach dem Ausflug über die Huckelpiste ging ich in den Test der Königsdisziplin über: Der Test der Langstreckentauglichkeit. Hier sei gesagt, ich hatte bei einer angegebenen Reichweite von circa 25 Kilometern doch mehr erwartet. Die Teststrecke führte über halbwegs geraden Asphalt sowohl leicht bergauf, als auch leicht bergab, jedoch die meiste Zeit geradeaus. Bei einer Strecke von circa 8 Kilometern in eine Richtung nährte ich mich dem Moment, wo die ersten Zweifel aufkeimten, ob der Heimweg noch zu schaffen war. Mehr als die Hälfte des Akkustandes war mittlerweile, laut Anzeigedisplay, verbraucht. Zum Glück verfügt der Elektroroller über einen Eco-Modus: Mit zweimaligen Tippen des An/Aus-Schalters war dieser eingestellt und sicherte mir, nun mit einer Geschwindigkeit von circa 12 km/h, die Heimreise.

 

Die eingebaute Beleuchtungsanlage sorgte bei Einsetzen der Dämmerung für eine ausreichende Ausleuchtung der Straße – hier ist also eine zusätzliche Beleuchtungsanlage überflüssig.

 

Wieder angekommen in der Garage steckte ich das Ladekabel in die abgedeckte Buchse des Rollers – ein vollständiger Ladevorgang dauert hier circa 6 Stunden.

 

Fazit

 

Für welche Einsatzzwecke ist der Elektroroller nun geeignet? Ich persönlich nutze ihn, um Brötchen an einem Sonntagmorgen oder auch kleinere Einkaufsfahrten beim örtlichen Nahversorger zu tätigen. Ein vollständiger Ersatz von Fahrrad, Motorroller, Auto und Co. ist er jedoch momentan noch nicht. Hier werden erst noch weitere Entwicklungsarbeiten in Richtung Akkulaufzeit und Fahrkomfort erledigt werden müssen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Pre Christmas Sale!